Willkommen bei scharff-reisen.de


Kontakt


Grafik-Link: Button Kontakt.

Hauptnavigation


Marginalbereich


Hauptinhalt



Grafik: Bewertung 4 Sterne.
12.09.2012 - 16.09.2012

Tunesien Inforeise

Foto: Jenny Klose

Reisebericht von:
Jenny Klose

Am 12. September bin ich mit 150 Reisebüromitarbeitern aus ganz Deutschland und dem Veranstalter Thomas Cook zum Mega Fam Trip nach Tunesien geflogen.
Im Rahmen dieser Inforeise konnten wir einen Überblick über die Destination Tunesien, Land und Leute gewinnen.

Am Abend sind wir auf den 2010 neu eröffneten Flughafen Enfidha gelandet. Die Transferzeit vom Flughafen zum Hotel betrug ca. 45 Minuten.
Unsere Reisegruppe war im Iberostar Saphir Palace in Hammamet-Yasmine untergebracht.
Ein Besuch lohnt sich in der Medina von Yasmine mit Kunsthandwerk, Souks, Restaurants und Cafés. Vor Ort gibt 2 Golfplätze zur Verbesserung des Handicaps.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Eröffnungsseminar direkt los nach Sidi Bou Said. Sidi Bou Said ist ein Künstlerdorf etwa 20km nordöstlich von Tunis und ist vor allem durch seine schönen Farben, seinem Souk und Cafés bei Touristen beliebt. Bei den Cafés handelt es sich um typisch maurische Cafés in dem unter anderem traditionell auf Teppichen gesessen wird, Shisha geraucht und Tee getrunken wird.
Mittagessen gab es im Aldiana Club Tunesien. Diese Anlage ist nicht nur bei Familien sondern auch bei Tennisfans und Golfern beliebt.

Am dritten Tag besichtigten wir unter anderem die Hotels Sindbad, Sentido Aziza, Le Sultan und das One Resort. Das Mittagessen hatten wir im Iberostar Averroes mit anschließender Hotelbesichtigung.
Am Nachmittag wurde uns die Gelegenheit geboten eine Medina zu besuchen um Souvenirs wie Tücher oder Keramik zu kaufen.
Der Tag endete mit einem sehr leckeren Abendessen mit stimmungsvoller Live Musik im Sentido Rosa Beach.

Samstags hatten wir die Gelegenheit den 3500m2 großen Spa-Bereich des Royal Kenz auf eigene Faust zu erleben. Mit Aqua-Gymnastik, einer Rückenmassage und einem Besuch im Hamam lies es sich gut in den Tag starten.
Am Nachmittag ging es in Port El Kantaoui auf einem Katamaran. Mit diesem sind wir ca. 30 Minuten raus aufs Meer gefahren. Empfehlenswert ist ein mehrstündiger Ausflug auf solch einem Boot und ist besonders bei Familien beliebt.
Mittagessen gab es an diesem Tag im renovierten Iberostar Diar El Andalous mit anschließender Hotelbesichtigung.
Das letzte Hotel das wir besichtigten war das Hotel Seabel Alhambra mit einem tollen Spa-Bereich.
Den letzten Abend verbrachten wir im Sentido Phenicia Beach.

Sonntags ging es nach dem Frühstück ab Enfidha zurück nach Frankfurt.
Auf dieser Inforeise habe ich viele verschiedene Hotels gesehen und habe einen Eindruck der tunesischen Gastfreundlichkeit erhalten.
Wir waren zurzeit der Unruhen vor Ort und haben uns in den Touristenregionen zu jeder Zeit sicher gefühlt. Tunesien ist für einen reinen Badeaufenthalt oder für Golfer geeignet.

Mein Hoteltipp für Ruhesuchende und Golfer ist das 5* Hotel Sindbad. Das kleine charmante Hotel liegt in der ersten Strandreihe und hat 145 ansprechend eingerichtete Zimmer.
Des Weiteren ist das neu renovierte 4* Hotel Iberostar Diar El Andalous oder der Aldiana Club Tunesien für Golfer geeignet.

Für Familien eignet sich beispielsweise das Seabel Alhambra. Währen die Eltern im wunderschönen und großzügig gestalteten Spa entspannen können werden die Kinder ab einem Alter von 6 Monaten von einem professionellen Team betreut.

Im One Resort Monastir kommen Familien und Wasserrutschen-Fans voll auf Ihre kosten.

Die beste Reisezeit für Tunesien ist im Frühjahr oder Herbst. Die Sommermonate Juni, Juli und August sind sehr heiß.
Das Angebot der touristisch sehr gut erschlossenen Strände reicht von Surfen über Wasserski bis zu den Funsportarten wie Bananaboat fahren oder Paragliding.
Die weißen, leicht abfallenden, langen Pulverstrände laden zum Schwimmen oder Sonnenbaden ein.




Grafik: Seitenelement