Willkommen bei scharff-reisen.de


Kontakt


Grafik-Link: Button Kontakt.

Hauptnavigation


Marginalbereich



Ansprechpartner


Hauptinhalt



Geführte Soft Adventure-Tour

Südafrika-Botswana-Simbabwe

14-tägige Soft Adventure-Tour im Expeditions-Truck

  • 08.03.2017 - 21.11.2017
  • Buchen
  • Ab 3.395 €

    pro Person im DZ


Höhepunkte Ihrer Reise
Die Tierwelt Afrikas steht im Mittelpunkt dieser Reise. Während Sie sich in den unwirklich weiß glitzernden Maka­dik­gadi Salzpfannen wie auf einer Mondlandschaft vorkommen, erwartet Sie im Moremi und Savuti Tier­reser­vat Afrikas Tierparadies. Das Okavango Delta beeindruckt mit einer farbenprächtigen Vogel- und Wasserwelt. Riesige Elefantenherden ziehen durch den Chobe Nationalpark und die Victoria Wasserfälle schließen die Reise als besonderes Highlight ab.

Ihrer Reise im Detail
TAG ❶ DEUTschland – Johannesburg
Flug von Frankfurt/M. nach Johannesburg.

Tag ❷ Johannesburg – Pilanesberg 
Nationalpark
Ankunft in Johannesburg und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Fahrt in den Pilanesberg NP. Der 55.000 ha große Park liegt in der Übergangszone zwischen Kalahari und dem Lowveld und so trifft man hier beide Vegetationsformen an. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine erste Erkundungstour im Reisefahrzeug in den Park. Ca. 200 km (A)

TAG ❸ Pilanesberg Nationalpark
Sie verbringen den Tag mit umfangreichen Tierbeobachtungen, am Morgen im offenen Geländewagen und am Nachmittag im Expeditions-Truck. Im Zentrum des Parks liegt ein 1.200 Mio. Jahre alter Vulkankrater mit einem See in der Mitte. Neben Elefanten und Büffeln sehen Sie hier mit etwas Glück auch Raubkatzen wie Leoparden und Löwen. (F)

Tag ❹ Pilanesberg NP – Tuli Block
Sie überqueren die Grenze zu Botswana und erreichen den bekannten Tuli Block, ein 350 km langer und bis zu 20 km breiter Streifen, der sich entlang des Limpopo Flusses erstreckt. Die Landschaft hier ist bergig und die rötlichen Felsen sind sehr imposant. Am späten Nachmittag geführter Spaziergang auf dem Lodge Gelände, um die Wildnis „hautnah“ zu erleben.  Unter anderem können Antilopen, Giraffen und Zebras gesichtet werden. Zudem sind hier über 350 verschiedene Vogelarten beheimatet. Ca. 390 km (F, A)

Tag ❺ Tuli Block – Nata Ausflug: Naturrundfahrt in das Gebiet der Salzpfannen
Durch die endlose Steppenlandschaft Botswanas geht es an den Rand der Salzpfannen nach Nata. Bei Buchung des Ausflugs unternehmen Sie in Nata eine Naturrundfahrt in die faszinierende Landschaft der Salzpfannen. Das Gebiet ist mit mehr als 12.000 km² das größte seiner Art weltweit. Die weiß glitzernde Landschaft erscheint fast märchenhaft und unwirklich. Ca. 420 km (F)
Tag ❻ Nata – Maun, Ausflug: 
Rundflug über das Delta
Weiterfahrt nach Maun. Unterwegs Stopp und Spaziergang durch das kleine Dorf Gweta. Weiterfahrt nach Maun, der Hauptstadt des nördlichen Botswanas. Bei Buchung des Ausflugs entdecken Sie am Nachmittag die grüne Was-
serwelt des Okavango Deltas während eines Rundflugs. Ca. 300 km (F)

Tag ❼ Maun
Ausflug: Mokoro-Einbaumfahrt und Buschwanderung im Okavango Delta
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Heute wird es abenteuerlich – bei Buchung des optionalen Ausfluges erforschen Sie die Wasserwelt des Okavango Deltas vom Wasser aus. Wenn sich der Niederschlag im Hochland Angolas in Rinnsalen sammelt, beginnt für das Wasser eine außerordentliche Reise. Anders als viele große Flüsse ergießt sich der Okavango nicht in den Ozean, sondern verteilt sich im abflusslosen Landesinneren von Botswana: im Okavango Delta, dem größten Binnendelta der Welt. 
Mit dem Mokoro – den Einbäumen der Einheimischen – staken wir lautlos durch die Seitenarme der Lagunen. In dieser stillen Welt fängt der Mensch an zu flüstern… Gegen Mittag legen Sie auf einer Insel an und genießen ein Picknick in freier Natur. Nach einer aufregenden Fußpirsch geht es mit dem Mokoro zurück ans Festland. (F)

Tag ❽ Maun – Moremi
Heute fahren Sie im offenen Geländewagen, um die Wildnis „hautnah“ zu erleben! Ihre rustikale Lodge (tented Chalets) liegt am Ufer des Khwai Flusses, die Stille inmitten dieser faszinierenden Landschaft ist überwältigend. Die Abende verbringen Sie am Lagerfeuer unter dem Tausend-Sterne-Himmel Afrikas – hier kommen „Out of Africa“-Gefühle auf! Mit dem Moremi Wildpark erreichen Sie einen weiteren Höhepunkt der Reise. Er zählt zu den schönsten Tierparks Botswanas und ist ein Mekka für Tierliebhaber. Ca. 100 km (F, M, A)

Tag ❾ Khwai Konzession
Sie verbringen den ganzen Tag mit Tierbeobachtungen im offenen Geländewagen und durchqueren dabei das Konzessionsgebiet. Der Khwai Fluss bildet die natürliche Grenze zwischen dem Moremi Wildreservat und der Khwai Konzession. Es gibt keine Zäune, die Tiere ziehen durch die ursprüngliche Wildnis. (F, M, A) 

Tag ❿ Khwai – Savuti – 
Chobe Nationalpark – Kasane 
Auf Ihrer Pirschfahrt im offenen Geländewagen durchqueren Sie die Steppenlandschaft von Savuti & Chobe Region, berühmt für seine großen Löwen- und Hyänenrudel. 

Weiter geht es in Richtung Kasane, dem Eingangstor zum Chobe NP. Sie sind im Land der Elefanten– im Chobe Park leben ca. 45.000 dieser erstaunlichen Tiere. Die Gegend ist außerdem berühmt für ihre großen Büffelherden. Ca. 260 km (F, M)

Tag ⓫ Chobe Nationalpark – Ausflug: Tierbeobachtung mit dem Boot
Tag zur freien Verfügung. Am Vormittag genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihrer Lodge und gönnen sich etwas Erholung am schön angelegten Pool. Dann sind Sie bereit für die Erkundung des Chobe National Parks. Bei Buchung des Ausflugs begeben Sie sich am Nachmittag mit dem Boot auf Tierbeobachtung und genießen den Sonnenuntergang. Die letzten Sonnenstrahlen färben den Chobe Fluß blutrot und tauchen die Landschaft in ein warmes goldenes Licht.  Ca. 200 km (F)

Tag ⓬ Kasane – 
Victoria Falls Nationalpark
Ihre Reise führt Sie weiter nach Simbabwe zu den majestätischen Victoria Fällen. Nach einer Erfrischung im Hotel besuchen Sie die spektakulären Victoria Fälle – ein wahrhaft „berauschendes“ Erlebnis. Der Sambesi Fluss stürzt sich auf einer Breite von fast 1.700 Metern bis zu 108 Meter tief in eine nur etwa 50 Meter breite Schlucht. In der Regenzeit fließen hier rund 10.000.000 Liter Wasser pro Sekunde über den Felsrand. Der entstehende Sprühnebel der Wasserfälle kann bis zu 400 Meter in die Höhe steigen. Die Einheimischen nennen die Fälle deshalb „Mosi-oa-Tunya“, was soviel wie „Rauch, der donnert“ bedeutet. Auf einer Wanderung entlang der Fälle bieten sich spektakulären Ausblicke. Ca. 80 km (F)

Tag ⓭ Victoria falls – Johannesburg – Deutschland
Transfer zum Flughafen und Heimflug via Johannesburg. (F)

Tag ⓮ Deutschland
Ankunft in Frankfurt/M.

Abkürzungen: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Gut Zu Wissen:
An den Tagen 8 bis 10 werden offene Geländewagen für die Fahrten durch Moremi, Savuti bis Kasane eingesetzt. Die Geländewagen fassen jeweils 10 Personen. Hier ist eine Gepäckbeschränkung von 15 kg pro Person vorge­sehen. Bitte packen Sie eine zusätzliche Reisetasche, keine Hartschalenkoffer. Das restliche Gepäck wird nach Kasane gebracht.



Leistungen
Eingeschlossene Leistungen
  • Flug mit South African Airways von Frankfurt/M. nach Johannesburg und zurück von Victoria Falls 
  • Flughafensteuern, Lande-/Sicherheitsgebühren (Stand: 5/2016)
  • Transfers inkl. Gepäckbeförderung
  • 11 Nächte in Lodges, Camps der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC  
  • 11 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 4 x Abendessen (Mittagessen als Picknick in der freien Natur)  
  • 4 Pirschfahrten im offenen Geländewagen (an den Tagen 3,8,9,10)
  • 1 geführter Spaziergang auf dem Lodge Gelände (Tag 4)
  • Rundreise lt. Reiseverlauf: 2.-7. Tag im Expeditions-Truck mit Kühlanlage, 8.-10. Tag im offenen Geländewagen und vom 12.-13. Tag Transfers in landestypischen Fahrzeugen 
  • Mineralwasser während der Fahrten (max. 1 Liter pro Person und Tag)
  • Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder  
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10-13 Personen gleichzeitig der Fahrer)
  • Informationsmaterial und Reiseführer 
  •  
Zusätzlich buchbar
  • Verpflegungspaket (7 x Abendessen; *nur buchbar für die gesamte Gruppe): 235 EUR
  • Naturfahrt an den Salzpfannen (5. Tag): 35 EUR
  • Rundflug über das Okavango Delta (6. Tag): 175 EUR
  • Mokoro-Einbaumfahrt und Buschwanderung durch das Okavango Delta (7. Tag, inkl. Picknick - Lunch): 145 EUR
  • Tierbeobachtung im Chobe Nationalpark mit dem Boot (11. Tag): 75 EUR
Nicht eingeschlossen 
  • Trinkgelder und Getränke   
  • Persönliche Ausgaben 
  • Ausflüge 
  • Visumgebühr Simbabwe
Visagebühren Simbabwe z.Zt. USD 30  
(zahlbar vor Ort in bar, Stand: 5/2016)
Weitere Infos
Gut zu wissen  
An den Tagen 8 bis 10 werden offene Geländewagen für die Fahrten durch Moremi, Savuti bis Kasane eingesetzt. Die Geländewagen fassen jeweils 10 Personen. Hier ist eine Gepäckbeschränkung von 15 kg pro Person vorge­sehen. Bitte packen Sie eine zusätzliche Reisetasche, keine Hartschalenkoffer. Das restliche Gepäck wird nach Kasane gebracht. 

An- und Abreise
Der An- und Abreisetag gilt jeweils als Reisetag. Flugzeiten bzw. Flugpläne können unter Umständen  kurzfristig geändert werden.

Flug
Mit South African Airways ab/bis Frankfurt/M.

Teilnehmerzahl 
Mindestens 10 Personen / Maximal 18 Personen

Programm
Unsere örtlichen Vertragspartner sind bemüht, das uns bestätigte Reiseprogramm ohne Änderungen oder Abweichungen durchzuführen. Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, müssen wir uns vorbehalten. Die endgültige Reihenfolge sowie die Abfahrtszeiten werden von der Reiseleitung vor Ort bekannt gegeben. 



Diese Reisen könnten Sie auch interessieren:
  • Foto: Geführte Soft Adventure-Tour.

    02.03.2017 - 30.11.2017

    Namibia-Botswana-Simbabwe

    Im Mittelpunkt dieser Soft-Adventure Tour steht eindeutig das Natur- und Tiererlebnis. In optimal geeigneten Ex­pe­di­­tions-Trucks führt die Reise durch drei Länder des südlichen Afrikas.


  • Foto: 10-tägige Soft Adventure-Tour.

    17.02.2017 - 17.11.2017

    Tansania – Tierwunder der Serengeti

    Abenteuer pur: Die Nationalparks im Norden Tansanias begeistern jeden Besucher. Der Arusha Nationalpark am Fuße des Mount Meru war lange Zeit die Heimat von Hardy Krüger. Hier wurde der Hollywood Film „Hatari“ mit John Wayne gedreht. Die Serengeti berühmt durch die Arbeit von Grzimek und für die wandernden Tierherden, bei der jedes Jahr Millionen von Gnus und Zebras die Serengeti durchstreifen. Der Ngorongoro Krater, auch das achte Weltwunder genannt, besitzt die höchste Tierdichte der Welt.



Grafik: Seitenelement